StartseiteMitgliederEventsZeitleisteCHRONIKENFAQLISTENLoginAnmeldenNutzergruppen


 

Austausch | .
 

 [WITCHES] The Tremé Coven

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Beauty of Dark

ALL BECAUSE OF YOU

avatar

STORYTELLER




Avatar
BeitragThema: [WITCHES] The Tremé Coven   So 26 Apr 2015, 22:00



The Tremé Coven
[ MITGLIEDER | OBERHAUPT Josephine LaRue | ZUM GESUCH ]

SHORT PORTRAIT: Ein weiterer Hexenzirkel in New Orleans ist der Tremé Coven, der im gleichnamigen Stadtviertel, ein Unterbezirk der Mid-City District Area, liegt und deren Hauptterritorium sich auf dem dortigen Marktplatz befindet. Selbst behaupten einige der Tremé-Hexen, dass ihr Zirkel stärker als der im French Quarter liegende. Dies resultiert vermutlich daher (oder auch nicht), dass sie im Gegensatz du den French Quarter Hexen nicht nur Ahnenmagie praktizieren, sondern auch Opfermagie. Vielmehr ist über diesen Coven leider noch nicht bekannt, jedoch ist er auch einer der vielen städtischen Hexenzirkel die unter der Regentschaft der mächtigen Supreme-Hexe Josephine LaRue stehen.



PLOTEREIGNISSE

  • BISHER NOCH KEINE AUFZEICHNUNGEN!



  • HISTORISCHE EREIGNISSE

    Im 18. Jahrhundert erscheinen die Urvampire in New Orleans und die damit verbundene ansteigende Präsenz der Vampire wird zu einem wiederkehrenden Problem für die ansässigen Hexen, jedoch haben einige der Hexen anfänglich (noch) keine Probleme damit und sind ihnen durchaus wohlgesonnen. Nachdem allerdings die wachsende Brutalität von Niklaus Mikaelson dazu führte, dass für dessen Verbrechen die Hexen in der Stadt verantwortlich gemacht wurden, begannen die Stadtbewohner eine unerbittliche Hexenjagd in dem viele Hexen ihr Leben verloren.

    Die Spannungen zwischen den ansässigen Hexen und der wachsenden Vampirpopulation setzt sich während des 19. Jahrhunderts fort und spitzt sich schließlich zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu. Während einige Hexen den Originals zugetan sind, entscheidet sich eine Splittergruppe von ihnen dafür sie zu bekämpfen. Es kommt zu einem Krieg unter den Hexenzirkeln und auf ihre eigenen Zirkelmitglieder, wodurch die Stadt von Krankheiten und Katastrophen förmlich erdrückt wird. Schließlich verbünden sich die Rebellen mit Kol Mikaelson, der seinen Bruder aus Rache mit einem goldenen Dolch außer Gefecht setzen will. Mit dessen Hilfe erlernen sie eine neue Form der Magie (Kemiya) und sind schließlich in der Lage einige dunkle Objekte herzustellen. Die Aufmerksamkeit seines Bruders Niklaus zieht Kol schließlich auf sich, als er die Witwe Fauline umbringt und einigen anderen Morden in der St. Anne Kirche begeht. Ihr Plan wird schließlich im Haus der Witwe vereitelt, als Klaus und dessen Ziehsohn Marcel den abtrünnigen Kol gefangen nehmen und einer ihrer Hexen das Haus, in dem sich die beiden abtrünnigen French Quarter Hexen Mary-Alice und Astrid noch befinden, versiegelt. Die Rebellion wurde damit zerschlagen und seither ist das Haus ein Gefängnis für verrücktgewordene Hexen, dass als Fauline Cottage Mental Asylum in die Geschichte eingeht.

    Als die Prohibition nach dem ersten Weltkrieg in Kraft setzt, planen die Original-Brüder Elijah und Klaus die übernatürlichen Wesen der Stadt zu vereinen und sich dem Verbot zu widersetzen. Allerdings gibt es keinerlei Aufzeichnungen darüber, ob die Hexen sich diesem Plan anschließen wollten.

    Das Gleichgewicht der Kräfte in New Orleans ändert sich erneut, als die Mikaelson-Geschwister im Jahre 1919 vor ihrem Vater Mikael aus der Stadt fliehen müssen und die Pläne zu Einheit angesichts der Prohibition dadurch für immer fallen gelassen wurden. Während Klaus' Ziehsohn Marcel seine Vampirgemeinschaft wiederaufbaut und in den 1920er Jahren einen Guerillakrieg gegen die Werwolffamilie Guerrera führt, gibt es ebenfalls keinerlei Aufzeichnungen darüber, ob die Hexen in diesem Krieg mit involviert waren.

    Irgendwann zu Beginn des 21. Jahrhunderts besiegt mehr oder weniger Marcels Armee die mächtigen Werwölfe des Halbmond-Clans, in dem er ihren inneren Konflikt ausnutzt und schließlich von einr Hexe Brynne Deveraux alias Celeste Dubios mit dem Halbmond-Fluch verfluchen lässt. Die Hexen des Tremé werden, so wie alle anderen Hexenzirkel auch, von Marcel und seinen Gefolgsleuten unterdrückt, engagieren sich allerdings nicht für einen offenen Krieg gegen die Vampire und auch ihre Verbindung zu den Ahnen schwindet von Tag zu Tag mehr, wodurch auch ihre magische Kraft schwächer wird.

    Vor einigen Jahren gekidnappte und opferte die berüchtigte junge Hexe Eva Sinclair einige der Hexenkinder aus allen New Orleans Hexenzirkeln, um deren Macht zu stehlen. Während dieser Zeit schliefen jede Nacht die Eltern aus der Hexengemeinschaft in Ungewissheit, ob ihr Kind nicht möglicherweise ihr nächstes Opfer sein könnte. Nachdem Eva allerdings gefasst wurde, wurde sie für ihre Taten von Josephine LaRue ins Fauline Cottage eingeliefert. Eine Irrenanstalt in der Hexen für den Missbrauch ihrer Kräfte bestrafft werden sollen. Evas Ehemann Vincent Griffith, müde von den endlose Kriegen und den anhaltenden Spannungen zwischen den übernatürlichen Fraktionen in der Stadt, beschloss daraufhin den Zirkel zu verlassen und gab damit auch den Schutz, den er durch seinen Zirkel bis dahin erhielt, ebenfalls auf.




    Nach oben Nach unten
     

    [WITCHES] The Tremé Coven

    Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
    Seite 1 von 1

     Ähnliche Themen

    -
    » Hunting for witches

    Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
    DARKNESS IS RISING :: 
    all the weird things happen here when it gets dark.
     :: Welcome to love, passion, betrayal and magic :: THE CHRONICLES OF LIFE AND DEATH :: I Know What You Did Last Summer
    -