StartseiteMitgliederEventsZeitleisteCHRONIKENFAQLISTENLoginAnmeldenNutzergruppen


 

Austausch | .
 

 Mal eine andere Charakteridee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht

Sa-chan

avatar

Gast




Avatar
BeitragThema: Mal eine andere Charakteridee   Di 10 Mai 2016, 14:04



ICH BIN EIN
GRIFFIGER
A little life and a little hope



» Ryuichi Nagao
» 27 Jahre (353 Jahre (jedoch verhandelbar))
» Vampir
» New Orleans / Echigo (damaliger Provinzname)

» Nein
» Vampir
» Kouyou Takashima


THE IDEA KURZBESCHREIBUNG DER IDEE



Kurzform der Geschichte:
Ryuichi Nagao ist einer der hochrangigen Personen in Echigo gewesen, da er dort als Sohn von Kagemura Nagao geboren wurde und ihm schien das Leben hold zu sein. Er wuchs sehr bodenständig auf, trotz der Tatsache, dass er schon früh als Samurai leben musste und auch demnach vom 3. Lebensjahr an darauf trainiert wurde die Provinz Echigo zu beschützen. Er hat daher die Charakterzüge der absoluten Loyalität, Treue und eine unglaubliche Güte, die ihn auch zu einem sanftmütigen Wesen gemacht hat. Er wurde schon im Alter von 16 Jahren verheiratet, da dies damals das Alter des Erwachsenwerdens war, sodass er nach Kyoto zog. Dort wurde seine Frau schwanger mit 2 kleinen süßen Kindern, die er fortan mehr als nur beschützte. Sein Name lautet nicht umsonst Erster Drachensohn. Er benannte seine Kinder, die beides wunderbare Töchter waren, nach seiner Mutter und Großmutter, demnach nach Sayuri und Hana. Die ersten 3 Jahre blieb er bei seiner Familie, jedoch zog der Krieg ihn fort von seiner Familie und er musste unablässig kämpfen. Jedoch überlebte er diese kurzen Kriege und somit zogen einige Jahre ins Land. Er wurde jedoch im Alter von 26 Jahren wieder zum Krieg berufen und somit zog er fort, konnte aber auch seine Töchter nicht weiterwachsen sehen, da es das letzte Mal war, dass er sie gesehen hatte. Eines nachts wurde er nämlich auf seinem Patrouillengang angefallen und entführt. Der Entführer stellte sich als Vampir heraus und verwandelte diesen auch noch. Demnach musste er sein Leben als Vampir fortsetzen und dadurch konnte er auch seine Kinder nicht mehr besuchen und seine Frau nicht mehr.
Viele Jahre zogen daher ins Land, die er mit einem Selbststudium über die Runden bekam und gleichzeitig auch einer unheimlicher Neugier, die ihn dazu trieb sehr viele Schriftrollen zu lesen und auch als Künstler tätig zu sein. Schon sehr früh erkannte er als Vampir, dass er die Zeit nutzen konnte um die Traditionsinstrumente kennenzulernen, vom Shamisen, bis zur Koto und dann noch die Taiko und alle anderen Instrumente, die sie hatten. Es dauerte daher viele Jahre um diese Instrumente zu beherrschen. Er beschützte auch seine Familie aus der Ferne und bemerkte wie seine Töchter verheiratet wurden und Kinder bekamen. Er schwor sich eben diese zu beschützen, trotz der Tatsache, dass er ein Vampir war. Mit seinem Schöpfer verband ihn nicht viel und er konnte demnach sich schnell von diesem abkapseln. Er wusste nicht mehr welches Jahr es war, jedoch wurden die Japaner ein wenig moderner und die Amerikaner drangen irgendwann in ihr Land ein und es herrschte ein unerbittlicher Krieg zwischen den Amerikanern und Japanern, da die Engländer, Russen und die USA einen Zugang zu den japanischen Märkten haben wollten. Daher entschied Ryuichi weit ruhiger zu bleiben und einfach sich treiben zu lassen.
Ihm zog es nachdem das Tokugawa Regime gestürzt wurde, nach Amerika, da die Amerikaner die Zwangsöffnung von Japan vollstreckten. Anfangs hatte er so seine Schwierigkeiten gehabt mit der englischen Sprache, jedoch lernte er vieles davon. Auch lernte er eine Hexe kennen, die ihm einen Lapislazuliring schenkte, da er noch immer seinen Sanftmut behalten hatte und auch anders war wie andere Vampire, zumindest sagte es die Hexe so. Es verstrichen abermals viele Jahre, die er damit verbrachte sich in der Mode einzufuchsen, sowie mit dem Gitarrenspiel, welches er sehr gerne tut. In New Orleans lebt er seit 20 Jahren unentdeckt und führt ein Kleidungsgeschäft mit Antiquitäten und im Hinterzimmer eine kleine Schneiderei, wenn jemand spezielle Wünsche hat.

Charaktereigenschaften:
Jederzeit findet man in Ryuichi eine gute Seele, die auf einen aufpasst. Er ist trotz seiner sanften und sehr höflichen Seite, auch dazu in der Lage bissig und wiederum sehr dickköpfig zu sein. Manchmal entdeckt man in ihm eine neue Seite, wenn man ihn nicht wirklich lange kennt, da er oft seine mehr oder minder positive Seite zeigt und dann anfängt immer mehr aufzutauen, je länger man sich kennenlernt. Zu Anfang ist er immer sehr still, distanziert und verschlossen, doch will man ihn wirklich kennenlernen findet man in ihn einen sehr guten Freund. Loyalität und Treue ist einer der Dinge die ihn schon seit frühester Kindheit auszeichnen und diese Eigenschaften halten sich noch bis heute. Kennt man Ryuichi wirklich denkt man, was ist mit ihm los, warum kann er so beschützend, wild und entschlossen sein? Es mag vielleicht an seiner Schwester liegen, dass er ein Beschützer ist, wie eine Tigerin seine Jungen beschützen will. Man sieht es seinem Äußeren nicht an, das in ihm ein stolzer Drache steckt, den er oft zeigt. Stolz ist einer der Eigenschaften die ihn schon oft in Richtung Hölle gestoßen haben, denn gemischt mit seinem unverbesserlichen Dickschädel kann es schon darin enden, dass er als arroganter und kalter Mistkerl rüberkommt, da es viele als negativ ansehen, dass er so ist.

Ryuichi hilft auch jedem, der seine Hilfe wirklich annimmt und diese nicht missbraucht, stellt er fest, dass ein Missbrauch seiner Hilfsbereitschaft vorliegt, zeigt er diesem die kalte Schulter und kann schon einmal sehr laut und wütend werden und gibt dieselbe Sache zurück. Ryuichi ist in jedem Falle ein Ruhepol an sich, er gibt jedem seine Ruhe weiter und strahlt diese auch permanent aus. Der Nagao denkt zunächst niemals an einer festen Bindung, obwohl manchmal seine Anhänglichkeit dafürsprechen. Er ist recht kuschelbedürftig und es kann auf einen recht befremdend wirken, wenn er seine Minuten hat. Dennoch ist er auch nur ein Mann, der ein wenig Nähe sucht und sei es nur durch Umarmungen oder gar gemeinsame Abende mit Freunden. Was ihn auch überaus interessant macht ist, dass er die Intelligenz besitzt nicht weiter nachzubohren, obwohl er schon durchaus sehr neugierig ist. Wenn Freunde Probleme haben oder gar nicht weiterwissen, kann man in Ryuichi eine Schulter finden, die einen aufmuntert.

Ryuichi brach bisher keine Versprechungen oder missbrauchte das Vertrauen seiner Kollegen, da er selber hoffnungslos ehrlich ist. Sieht man ihn zum ersten Mal, will man ihn trösten, trotz dessen, dass er kein Mitleid haben will, er hasst Mitleid bis aufs Blut. Er zeigt es selten der Öffentlichkeit, doch Ryuichi ist im Grunde genommen sehr einsam. Er gibt vieles, nimmt aber umso weniger an. Es mag ein wenig seltsam klingen, doch die meisten seiner Freunde wollten ihm etwas Gutes tun, indem man ihm zum Essen einlud oder ein Wochenendtrip finanzierte, doch diese Dinge schlug er immer wieder aus, da er sehr gerne etwas gibt aber selten etwas nimmt, da er es selber erreichen will.
Oft hält man den Nagao für älter, wenn man mit ihm spricht. Er ist sehr intelligent und wissbegierig, was man auch an seiner kleinen Bücherei zu Hause merkt, doch, wenn er von seiner Vergangenheit spricht, denkt man bei ihm, an einen 50-jährigen statt an einen 26 Jahre jungen Mann, der noch sein gesamtes Leben vor sich hat. Er nutzt seine Worte weise und redet mit bedacht, wenn nicht sogar, nur mit mehrmaligem Nachdenken. Manchmal denkt man von ihm, dass er deswegen ein wenig zu perfektionistisch ist und alles perfekt machen will, sei es im zwischenmenschlichen oder gar in seiner Musik.

Wenn es um seine Musik geht, ist Ryuichi einer der Personen, die am schnellsten zuhören und das Interesse zeigen. Er liebt die beiden Dinge sehr und kann ohne seine Gitarre das Haus nicht mal verlassen, vielleicht weckt die Umgebung in ihm ja die kreative Ader oder gar ein neues Lied kommt ihm in den Sinn. Manchmal nervt die Kreativität ihn.
Doch kommen wir nun zum unangenehmeren Teil des Charakters. Seine negativen Seiten sind nicht zu verachten. Hat er schlechte Laune sollte man a) das Weite suchen und b) nicht ihn ansprechen, es sei denn man will von Worten erhängt werden oder getötet werden. Hat er diese Laune sollte man ihn ein wenig in Ruhe lassen, da er sehr schnell aus der Haut fahren kann. Man kann diese schlechte Laune sehr schnell beeinflussen, wenn man ihm mit Alkohol kommt oder einer Party, da wird er wieder ruhiger oder man erträgt still seine Wutanfälle, die darin enden können, dass er quer durch den Raum Gegenstände werfen kann.

Ryuichi findet man niemals in einer einzigen Laune wieder, es ist eher eine Mischung aus allem, was genannt wurde, hat er dennoch gute Laune, könnte man meinen, er würde mit der Sonne konkurrieren. Es macht nämlich eine Angst, wie er da Grinsen kann und jeden mit seiner Laune ansteckt. Manchmal wirkt diese gute Laune so, als hätte er Drogen genommen. Er hegt eine abgrundtiefe Abneigung gegenüber Drogen und zeigt dies auch öffentlich. Alkohol ist in Ordnung, sowie Rauchen, doch Drogen? Da sollte man definitiv das Weite suchen.

#VORLIEBEN & ABNEIGUNGEN#
Vorlieben:
Musik
Shoppen
Freunde treffen
Liedtexte schreiben
Konzertbesuche
Sex
Schnee
Sonne

Abneigungen:
Machos
Frauenverächter
Regen
Männer die Frauen wie Herdetiere betrachten
seinen eigenen Beschützerinstinkt
Korruption in seiner Branche (Musikerbranche)
Drogen
konfliktscheue Menschen

#STÄRKEN & SCHWÄCHEN#
Stärken:
Gitarre spielen
Mode designen
Mitgefühl
Sportlichkeit
Aufmerksamkeit
Freundlichkeit
Höflichkeit
Akzeptanz
Absolutes Gehör

Schwächen:
Vertraut einem nicht sofort
zu großes Herz
Bass spielen
Mathematische Fächer
zu großer Beschützerinstinkt
Einsamkeit
Vertrauensmissbräuche
seine nachdenkliche Ader


THE SMALL PRINT SCHLUSSWORT


Zu meiner Person:
Mein Name ist in richtiger Länge Rebekka Cristina, ja ich besitze zwei Vornamen, bin auch stolz darauf diese zu haben. Ich bin 22 Jahre jung und demnach einer der noch Ältesten hier. Meine Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation habe ich abgeschlossen und bin derzeitig auf Jobsuche, die sich als schwer gestaltet.
Bedenkt man mein Alter, wird man sich wundern, wieso betreibt die RPG? Ich liebe es einfach <3 Genauso wie Anime & Manga, sowie Cosplayen. Meine Liebingsanime/manga sind: Fairy Tail, One Piece, Naruto, Bleach, Oh! My Goddess!, Princess Ai und Detektiv Conan. Ich betreibe Karate sehr gerne und das seit 13 Jahren, seitdem bin ich überhaupt in der Anime & Manga Szene drin. Da ich dort schon früh Kontakt mit Japan hatte, eigentlich nur mit dem Namen der Techniken, sowie der Aufzählerei.
Jetzt kann ich wesentlich besser Japanisch und will es auch lernen, damit ich dahin auswandern kann. Derzeit ist es nicht ganz leicht, da ich neben Japanisch auch Englisch als Kurs besuche, damit ich mein Fachenglisch drauf habe. Mal davon abgesehen, mag ich auch sehr gerne normale Romane, Serien und Filme.
Ich lese sehr gerne Bücher, unter Anderem House of Night, Eragon, die Warcraft Romane, dazu später mehr, Midnight Breed und diverse andere Vampirromane oder Fantasyromane. Historische Romane findet man bei mir auch, unter Anderem die letzte Konkubine oder gar Mittelalterromane.
CSI ist eine meiner Lieblingsserien, denn ohne diese Serien fühle ich mich eindeutig nicht normal, denn ich liebe absolut alles was kriminalistisch ausgestrahlt wird. Daher hat mein netter Vater und früher auch mein 3 Jahre älterer Bruder Probleme gehabt, denn ohne diese Serien kann ich einfach nicht schlafen.
Ich liebe auch Actionfilme, wie die Stirb Langsam Teile oder alles was mit Steven Seagal, Jean Claude Van Damme, Dolph Ludgren, Sylvester Stallone oder Arnold Schwarzenegger zu tun hat, denn dort wird nicht nur Kampfsport betrieben, sondern hat auch oft eine asiatische Story. Asiatische Filme sehe ich auch sehr gerne, unter Anderem den Film Sakuran oder die ganzen Anime Verflimungen dort.
Von der Musik her bin ich total verliebt in alle J-Rock Bands die ich bisher gehört habe. Im Moment ist es wieder the GazettE bei mir und ich freue mich sie im Juni dieses Jahres zu sehen. Ich bin nämlich als VIP bei einem der Konzerte in Deutschland und treffe sie höchstpersönlich. Von dieser Band liebe ich Uruha sehr gerne, daher habe ich mich auch nach ihm benannt <3

Bei Fragen zu meiner Person her damit! Ich freue mich darauf diese Fragen zu beantworten <3

Das war es von mir ^-^
Charakterideen:
Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Urvampire des Öfteren zu meinem Chara für spezielle Kleiderwünsche kommen könnten oder Ähnliches. Ich bin relativ offen für alles, da man es aber sagen sollte, dass mein Charakter bisexuell ist, ist es schwieriger für ihn den passenden Gegenpart zu finden. Aber man kann ja darüber schnacken, wie man ihn am besten integrieren kann, so als Vollblutmusiker & Modedesigner. Da kann man mit mir über alles reden.

Sonstiges:
Ich schreibe sehr gerne längere Postings und bin ein wenig…verrückt Very Happy Sorry wenn es etwas sehr viel länger wurde, aber so kann man sich denke ich ihn & mich sehr gut vorstellen.

Probeposting (mit einem anderen Chara):
Das Feuer breitete sich immer mehr aus und Uruha saß da noch immer wie versteinert. Er nahm glücklicherweise, dank Aois Anwesenheit dessen Schockzustand wahr und machte sich schlagartig mehr Sorgen um den Bandältesten, als um sich und seine elende Feuerphobie, die allmählich durch seinen Blutkreislauf fuhr und sich weit schlimmer anfühlte und wie es war. Die gesamten Trainingseinheiten mit seinem derzeitigen Psychologen hatten nichts gebracht! Er war immer noch vollkommen im Eimer, wenn er Wohnungsbrände sah und dann ausgerechnet heute noch, wo Aoi und er an einem seiner Texte arbeiten musste. Genau deshalb war er auch mit dem Schwarzhaarigen mitgefahren und sein eigener Stresslevel wuchs und gleichzeitig die Sorgen um Aoi. Dieser saß wie versteinert am Steuer und diese Schnappatmung wurde gleichzeitig unregelmäßiger. Er hoffte nicht, dass die Wohnungen ausbrannten oder eher das Wohnhaus. Dagegen war sein Problem mit dem andauernden Wasserrohrbruch oder dem Heizungsausfall nichts. Er hatte glücklicherweise eine Wohnung dank der Hauseigentümerin bekommen, wo er nun lebte. Jedoch war diese Wohnung ein wenig zu groß für ihn. Dort passten gut 3 Menschen rein, da er zwei überflüssige Zimmer hatte. Eines hatte er vor einer Woche zum Gästezimmer umfungiert und einen Kleiderschrank, sowie eine Kommode und ein Bett hingestellt. Das andere freie Zimmer war sein Musikzimmer. Mithilfe des Eigentümers und dem Einverständnis, wurden die letzten Tage schalldichte Materialien dort angebaut.
Doch im Hier und Jetzt interessierte es ihn nicht wirklich, außer vielleicht, dass er Aoi zu sich einlud um damit noch mehr Salz in die Wunde zu streuen. Doch dann explodierte etwas und aus seiner Kehle drang wieder ein gellender Schrei, wobei der Feuerwehrmann lief und er sah ein verrußtes Mädchen auf dem Arm und ihm entkamen einige Tränen und er fing an zu weinen. Es erinnerte ihn wahrhaftig an dem Moment, wo er den Hausbrand gegenüber seinem Zimmer gesehen hatte. Die Feuerwehrmänner konnten da nur die kleinsten Bewohner retten und würde genau dasselbe passieren? Er betete darum, dass es nicht der Fall war. Solche kleinen unschuldigen Wesen konnten doch nicht von Heute auf Morgen Waisenkinder werden und obdachlos. Sein Herz schürte sich zusammen, sodass er die Frage des Sanitäters nicht mitbekam und bei ihm kurzerhand der Blutdruck gemessen wurde. Wiederholt wurde er gefragt und nun holte es ihn wieder in die Realität zurück, wie er sah, dass Aoi in einer Sauerstoffmaske steckte und seine Antwort kam schleppend: „Feuerphobie…und leichte Atemnot durch diese Phobie…“ Der Sanitäter steckte ihn aufgrund dessen ebenfalls in ein Atemgerät, wenn auch wesentlich kleiner. Ihm wurde nach nur 20 Minuten das Gerät wieder weggenommen und er bekam etwas zu Trinken. Es half zumindest diese Trockenheit, die der Wüste Sahara ähnelte aus seiner Kehle zu verbannen und er atmete ein paar Mal erleichtert auf. Sie saßen demnach gefühlt Stunden da und dennoch hatte Uruha nicht die Hoffnung, dass die Wohnung geborgen werden konnte…die armen Gitarren, die armen Fotoalben, falls Aoi welche hatte, die armen Möbelstücke, die armen Erinnerungen an die Anfangszeit von the GazettE. Es war ein herber Rückschlag, denn Aoi musste sich eine neue Wohnung suchen und gleichzeitig die Gitarren und sonstiges neukaufen.
Dann kam der Feuerwehrmann wieder und sein Blick wurde wieder todtraurig. Die Spurensicherung musste also rein und die Brandursache finden. Er hoffte, dass es kein Kochunfall war oder irgendeine brennende Kerze…, sondern vielleicht etwas, wo man immerhin wieder Geld bekam. Der Honigblonde hatte nämlich einen Hass darauf, dass solche Kochunfälle oder gar Kerzenbrände so schlimm ausarten konnte…wobei bei dieser Größe dachte er eher an Sabotage. Ein Gasleck konnte es auch sein. Aoi sagte etwas zu ihm und er nickte schweigend. Jedoch glaubte er nicht, dass dieser noch fahrtüchtig war. Der Motor verreckte erneut und Uruha seufzte leise. „Du bleibst mir heute nicht alleine…heute wirst du in meinem Gästezimmer schlafen und morgen kannst du dir eine Bleibe suchen. Du bist willkommen bei mir und ein Glück, dass ich seit neustem eine neue Wohnung habe.“, sagte er widersprechend, mit einem Ton der keine Widerrede duldete und er stieg aus dem Auto aus und ging zur Fahrerseite um Aoi nach hinten auf dem Rücksitz zu manövrieren und er startete wieder den Motor und fuhr weit sicherer wie Aoi in Richtung seiner neuen Heimat, die leider Gottes fernab seiner alten war, aber weit näher in der Stadt gelegen. Geschickt fuhr er das Auto zu einem seiner zwei Parkplätze. Er holte auch Aoi aus dem Auto von Aoi. „Du bekommst ein paar meiner Sachen, sowie auch eine eigene Garnitur Badeklamotten.“, sagte er und half dem armen Elend in den Fahrstuhl, der ihn in den 27. Stock fuhr und von dort ging es nach rechts. Die Wohnung Nummer 4 war es und er öffnete die Tür zu seinem neuen Reich. Uruha duldete in dem Moment keine Widerrede. Selbst wenn diese Fehde zwischen den beiden existierte, so wollte er nicht, dass Aoi extra Geld für ausgab, wegen eines Hotels. Soweit kam es noch. Tokyos Hotels waren arschteuer und diese Kosten wollte er dem Schwarzhaarigen nicht zumuten. „Willkommen im meinem Reich. Zum Wohnzimmer geht es immer gradeaus.“, meinte er und zog sich die Schuhe aus, sowie die Jacke um sie an dem Hacken zu hängen.
(Post stammt von mir aus einem Animexx – J-Rock RPG. Damit ihr sehen könnt wie ich so schreibe)




Nach oben Nach unten

Beauty of Dark

ALL BECAUSE OF YOU

avatar

STORYTELLER




Avatar
BeitragThema: Re: Mal eine andere Charakteridee   Mi 11 Mai 2016, 00:28

Hallo Sa-chan!

Erstmal YAY noch ein Animefan *___* xD

Leider muss ich dir im Moment noch absagen, weil das Forum sich noch im Aufbau befindet und es wird wohl auch noch eine Weile dauern bis ich mit allem hier fertig sein werde. x') Blöderweise funktioniert der Abwesenheits-Modus nicht endlos bei Forumieren, um die Startseite anzuzeigen x.x' Tut mir wirklich für die Mühen die du dir mit deiner Vorstellung gemacht hast (auch wenn ich sie zu so später Stunde jetzt nur überflogen habe .__.' ), aber vielleicht meldest du dich mit deinem Charakterkonzept noch mal, wenn ich das Forum aufgebaut habe? =)

Ganz liebe Grüße :<3:
Elena
Nach oben Nach unten

Sa-chan

avatar

Gast




Avatar
BeitragThema: Re: Mal eine andere Charakteridee   Mi 11 Mai 2016, 10:14

Hallöchen Elena,

klar kann ich das später noch einmal posten. Du kannst auch gerne meine Skypeaddy haben, sobald das Forum wirklich aufgebaut ist. Das was ich gestern bisher gelesen habe ist wirklich wundertastisch schön und ich mag das Design wirklich ^-^ Kannst du mir das als Code fertigstellen? Gestern wollte mein Office es nicht speichern ._. Hat aber seit Tagen diese Murren, dass ich nichts mehr speichern kann.

Meine Skypeaddy ist:

Achte auf jemanden mit Kanji Smile

LG
Sa-chan <3
Nach oben Nach unten

Beauty of Dark

ALL BECAUSE OF YOU

avatar

STORYTELLER




Avatar
BeitragThema: Re: Mal eine andere Charakteridee   Mo 16 Mai 2016, 20:20

Hallo :<3:

Ich verschiebe den ganzen Thread einfach mal in die Team-Area und kram ihn für dich wieder aus, wenn ich mit dem Forum fertig bin und dir dann Bescheid gegeben habe. Very Happy Ich widme mich dann auch direkt deiner Charakteridee! ò.óv

Lg :<3:

Nach oben Nach unten

Sa-chan

avatar

Gast




Avatar
BeitragThema: Re: Mal eine andere Charakteridee   Di 17 Mai 2016, 16:15

Hallöle <3

So geht es natürlich auch und ist wohl auch sehr viel angenehmer <3 Denn kann ich mich beruhigt zurücklehnen und einfach abwarten bis das Forum vollständig aufgebaut ist Very Happy


LG <3
Nach oben Nach unten

Gesponserte Inhalte




Avatar
BeitragThema: Re: Mal eine andere Charakteridee   

Nach oben Nach unten
 

Mal eine andere Charakteridee

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

 Ähnliche Themen

-
» Er hat eine andere kennengelernt =(
» Er hat eine Andere...aber ich will ihn trotzdem!?
» Keinen Ausweg mehr..
» Wenn der Ex seine Gefühle gesteht
» Wer wurde auch wegen einer anderen verlassen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
DARKNESS IS RISING :: 
all the weird things happen here when it gets dark.
 :: We are open to receive :: The World Has Turned and Left Me Here
-